Mittwoch, 24. August 2016

Milchstraße

Ich habe das schon ewig vorgehabt und nun endlich mal gemacht; kurz vor Mitternacht mit meinem Sohn ins Auto und ab in die Feldmark. Nach etwas suchen haben wir dann auch eine ausreichend dunkle Stelle gefunden. Unbeschreiblich, wie viel mehr man ohne Häuser Straßenlaternen und Sonstigem sieht. Gesehen habe ich das schon oft, fotografiert noch nie. Nach 20 Minuten zog dann dichter Bodennebel auf und gab dem Ganzen eine sehr mystische Atmosphäre. Ich bin mit den ersten Versuchen ganz zufrieden, aber jetzt habe ich Blut geleckt... da geht noch mehr.




Paul mit Lampe und mit Sternschnuppe
 

Kommentare:

  1. Tolle Bilder! Mir gefällt das mit dem Auto besonders :)

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer einzigartig schön... viele Grüße aus Texas Jörn

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.